Sie sind hier

2008

Globale Finanzkrise: Welche feministischen Antworten?

3. 12. 2008, Volkshaus Zürich

Referentin: Mascha Madörin, Ökonomin / Diskussion zu politischen Forderungen mit Christine Goll, Nationalrätin und Präsidentin des Verbands des Personals Öffentlicher Dienste vpod / Annette Hug, Autorin und Dozentin an der Hochschule Luzern Soziale Arbeit, und einer weiteren Podiumsteilnehmerin

Seit den grossen Finanzkrisen der Dritten Welt in den achtziger Jahren reden linke Feministinnen von drei überlappenden Krisen: Von einer Krise der kapitalistischen Akkumulation, von einer ökologischen Krise und von einer Krise der Care Ökonomie. Welche Debatten, Analysen und Forschungen sind dazu in den letzten zwanzig Jahren erfolgt, und welche wirtschaftspolitischen Folgerungen ergeben sich im Zusammenhang mit der aktuellen Finanzkrise?

Flyer

 

Globale Finanzkrise: Welche linken Antworten?

4.11.2008 Volkshaus Zürich

Mit Gian Trepp Ökonom und Journalist, Thomas Heilmann Ökonom und Mitglied des Bankrates der Zürcher Kantonalbank, Winfried Wolf Journalist und Chefredaktor Lunapark21, Tobias Straumann Privatdozent am Historischen Seminar der Universität Zürich

Die Entwicklungen auf den internationalen Finanz- und Immobilienmärkten bedrohen das Funktionieren der Kapitalmärkte. Wir fragen nach den Dimensionen: Was passiert auf den Finanzmärkten, und was wird noch passieren?nach den Erklärungsansätzen: Ist die aktuelle Finanzkrise eine «notwendige Marktbereinigung» oder Ausdruck einer tiefer liegenden Systemkrise? nach linken Antworten: Sollen sich Linke an Mainstream-Rettungsprogrammen beteiligen? Unter welchen Bedingungen? Oder soll sie alternative Projekte vorschlagen – und welche?

Dokumentation der Podiumsbeiträge durch die Wochenzeitung WOZ

 

Wer Steuern zahlt ist blöd’ !?

3. Juni 2008 Zürich

Recht, Gerechtigkeit und Steuerpolitik. mit Werner Kallenberger, Prof. Dr. iur., Zürich

Flyer

 

Tagung: Alternativen zum Kapitalismus

24. Mai 2008 Volkshaus Zürich

Wie präsentieren sich heute postkapitalistische Gesellschaftsentwürfe, und was ist von ihnen zu halten? Mit Sarah Schilliger, PM, Beat Ringger und Dario Azzellini

Flyer

 

Wohin treibt Venezuela?

22. und 23. Mai 2008 Bern und Winterthur

In Venezuela verschärfen sich die Spannungen. Ist der venezolanische Proceso ins Stocken geraten? mit Dario Azzellini

Flyer

 

40 Jahre Mai 68. Radikale Kapitalismuskritik, Gleichberechtigung, Revolution: Was ist davon noch aktuell?

Freitag, 16. Mai 2008 Zürich Bäckeranlage

Vernissage zum Buch „Zukunft der Demokratie – ein postkapitalistisches Projekt“. Beat Ringger (Hsg), Katrin Meyer, Patricia Purtschert, Sarah Schilliger, Willi Eberle, Urs Marti, Hans Schäppi,Rotpunkt-Verlag, 2008

Flyer

 

Russland: Autoritärer Kapitalismus ohne Demokratie

24. April 2008 Volkshaus Zürich

In Russland ist ein autoritärer Kapitalismus ohne Demokratie entstanden. Was sind die Gründe, welche Rolle spielt der Westen? Mit Roman Berger, Moskau-Korrespondent des Tages Anzeigers 1991-2001

Flyer

 

Fachtagung Gute Arbeit zu fairen Löhnen. Neue Offensive für flächendeckende Mindestlöhne

17. April 2008 Zürich Unia Zentrale

60% der Beschäftigten in der Schweiz haben keinen Schutz durch Minimallöhne. Mit welchen Modellen und mit welchen Mitteln können Mindestlöhne neu lanciert werden? Unter anderen mit Thorsten Schulten, WSI, Walter Cerfeda, EGB, Véronique Polito, Unia